NEWS
110 Jahre Unionbau
In Sand in Taufers wurde das Jubiläum groß gefeiert.
Der 16. Unionbau Day
Am Freitag, 17. März fand der traditionelle Unionbau Day statt. Die komplette Belegschaft fand sich in unserer Halle in...
IMMOBILIEN
Wieseneck
Ort: Mühlen in Taufers (BZ)

DOWNLOADS

INTERESSANTES UND WISSENSWERTES ÜBER UNIONBAU

 
UNIONBAU Magazin 2016
Dieses Magazin widmet sich aus verschiedenen Blickwinkeln dem bunten Thema Südtirol und dem Erschaffen von Gebäuden höchst unterschiedlicher Art. Was leistet die Südtiroler Bauwirtschaft, was leistet die Unionbau für die Südtiroler Menschen? Was bedeutet Südtiroler Qualität? Und wie expandiert sich Südtirols Bau hinaus in die Welt?
Die Vielfalt unserer Projekte wird uns stets dann bewusst, wenn wir ein paar davon auswählen um dieses Magazin damit zu gestalten.
Wir haben Vertrauen. In dieses Land, in seine Menschen und in die Leistungsfähigkeit von Südtirol. Der Blick über den Tellerrand hinweg, hinaus in die Welt, belegt, dass wir die Zeit nicht verschlafen haben.
 
Imagebroschüre

Als eines der ältesten Bauunternehmen Südtirols blicken wir auf eine über 100-jährige Tradition zurück. Seit 1907 ist unsere Familie im Holz- und Baugewerbe tätig. Heute sind wir ein multifunktionales Bauunternehmen mit Hauptsitz in Sand in Taufers und verfügen über langjährige Erfahrung, die wir gerne an unsere Kunden weiter geben. Unsere große Stärke liegt in der Kompetenz, dem Engagement under Flexibilität unserer Mitarbeiter. Als Generalbau-Unternehmen passen wir uns stets den Veränderungen der Zeit und der Gesellschaft an. So orientiert sich unser unternehmerisches Denken an den Bedürfnissen der Menschen und des Marktes...

 
Leitbild Bau Südtirol - 2011

Südtirol bietet den hier lebenden Menschen, den Einheimischen und Urlaubsgästen, eine hohe Lebensqualität, die allgemein anerkannt und geschätzt wird. Dieser hohe Standard beruht auch auf der Leistung aller Menschen am Bau. Wir Baumenschen entwickeln, planen und realisieren die Bauwerke und sorgen für deren Erhaltung und Pflege. Als Baumenschen handeln wir im Auftrag der Bauherrn und Nutzer. Für uns ist der richtige Umgang mit den vier Ressourcen Zeit, Wissen, Geld und Raum die tägliche Herausforderung. Wertbeständige, umweltfreundliche Bauwerke mit Nachhaltigkeit zu entwickeln, zu verwirklichen und zu erhalten - das ist für uns Baumenschen Auftrag, Verpflichung und Ehrensache. 

 
UNIONBAU Magazin 2014
Gesundheit ist ein hohes Gut. Stets steht der Wunsch nach dieser körperlichen  Unversehrtheit  an  erster  Stelle,  wenn  es  darum geht, Wohlbefinden zu benennen. Der Mensch hat im Laufe der Jahrhunderte viel ersonnen, um die Gesundheit zu erhalten und zu fördern. Sie wirkt wie selbstverständlich, solange wir sie haben. Erst wenn sie uns abhanden kommt, wissen wir, wie wertvoll und wie einzigartig sie ist. Weil inzwischen längst der Alltag vom Thema Gesundheit  geprägt  ist,  wird  allenthalben  auch  mit  Spannung und Aufmerksamkeit beobachtet, wie sich bauliche Maßnahmen im Gesundheitssektor auswirken. Und Beobachtung ist stets eine Herausforderung.
 
UNIONBAU Magazin 2012

Schule und Ausbildung sind die Eckpfeiler unserer Gesellschaft. Bildung ist ein international anerkanntes Menschenrecht. Bildung macht nicht satt und auch nicht reich. Aber Bildung ist eine wesentliche Voraussetzung für mehr soziale Gerechtigkeit und für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft. Und so ist Bildung Zukunft und Fortschritt, Kultur und Identität. Foglich sind Investitionen in Bildung und in Bildungseinrichtungen auch und vor allem Investitionen in die Zukunft nächster Generationen. Denn eine Gesellschaft ist immer nur so stark wir ihr Selbstverständnis. Schulen sind Funktionsgebäude in erster Linie. Doch sie sind häufig auch zeitgenössischer Ausdruck funktionaler Architektur. Scheinbar passen Schule und Zeitgeist gut zueinander.

 
UNIONBAU Magazin 2011

Noch immer wird jede Menge Energie in Gebäuden ungenutzt verschwendet. Die Zauberformel unserer Zeit heißt "Energetische Sanierung". Je nach Umfang der Sanierung lassen sich danach die Energiekosten erheblich senken. Doch verbunden ist damit noch viel mehr. Ein Gebäude erhählt auf diese Weise eine deutliche Wertsteigerung. Die Maßnahmen ist mit der Möglichkeit einer Kubatur-Erweiterung verbunden. Will meinen, es kann im Rahmen der Arbeiten neuer Wohnraum entstehen. Bei genauer Betrachtungsweise werden damit bereits verloren geglaubte soziale Entwicklungen gefördert, denn die Großfamilie wächst wieder näher zusammen, weil die junge Familie im neu gestalteten Dachgeschoss ihren Wohnraum für Jahre geschaffen hat.

 
UNIONBAU Magazin 2010

Wir leben in einer unglaublich rasanten Zeit. Ein geflügeltes Wort sagt: Die Zeit wartet nicht. Der olympische Gedanke des alten Griechenlans gilt mehr denn je auch in der modernen Welt: immer höher, immer schneller, immer weiter. Geschwindigkeit auf dem Bau hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung gewonnen und ist heute sogar ein entscheidender Faktor. Die Aufgabe "Schnelligkeit" auf einer Baustelle wird in allerester Linie über vorgefertigte Teile gelöst. Sie ermöglichen eine rasche Vorgehensweise einerseits und Fertigteile - ganz gleich ob aus Beton oder Holz - sparen Zeit, weil sie nicht austrocknern müssen. So wächst ein Bau in Geschwindigkeit, der Fortschritt wird sichtbar und somit erlebbar.

 
UNIONBAU Magazin 2009

Die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen beschäftigt die westlichen Industrienationen in erheblichem Maße. Denn nur mit Arbeitsplätzen ist eine soziale Marktwirtschaft funktionstüchtig und zu erhalten. Die räumliche Arbeitsumgebung und auch die Gestaltung von Arbeitsplätzen beeinflussen indes in erheblichem Maße das Leistungsvermögen und das Befinden eines arbeitenden Menschen. Jahr für Jahr werden Millionen für den Neu-, Um- und Ausbua von Arbeitsplätzen in den unterschiedlichsten Branchen investiert. Fertigungshallen, Bürogebäude, Geschäfte, Unternehmensstrukturen - die Palette der Bauten ist so vielfältig wie die Arbeitsplätze selbst es sind.

 
UNIONBAU Magazin 2008

„Bemerkenswert,“ sagte Dr. Luis Durnwalder, „immer wieder auf meinem langen politischen Weg habe ich die Firma Unionbau und die Familie Ausserhofer gekreuzt. Und stets waren es konstruktive und angenehme Begegnungen.“ Viel schöner hätte es der Landeshauptmann von Südtirol bei der Feier zum 100jährigen Bestehen kaum formulieren können. 2007 war ein ganz besonderes Jahr für die Familie Ausserhofer aus Sand in Taufers und für das Unternehmen Unionbau.

 
UNIONBAU Magazin 2007

Es ist schnell gegangen. Wieder ist ein Jahr ins Land gezogen. Jetzt da ich diese Zeilen schreibe, ist es kalt geworden. Endlich. Weil der Winter 2006 sehr lange hat auf sich warten lassen. In den Skigebieten musste sogar der Saisonstart verschoben werden. Doch für die Baubranche in Südtirol war dieser Jahresausklang ein Segen. Der November und der Dezember mit seinen außergewöhnlichen Witterungsbedingungen
hat noch viele Arbeiten ermöglicht, die in anderen Jahren wahrscheinlich nicht mehr möglich gewesen wären.

 
100 Jahre Unionbau: Die Chronik

100 Jahre Bauhandwerk zusammengefaßt in einem Buch. Pünktlich zur 100 Jahr Feier der Firma Unionbau GmbH am 2. Juni 2007 ist das Buch über die Familie Ausserhofer und deren Aufstieg von einfachen Holzmeisterarbeiten hin zu einem multifunktionalem Unternehmen erschienen. Beleuchtet wird die Entwicklung einer Bauernfamilie hin zu einer Bauunternehmerfamilie im Hintergrund der sozialen, politischen und wirtschaftlichen Veränderungen einer ganzen Epoche. Umfangreich in der Geschichte und mit vielen Bildern ausgestattet, ist diese Chronik ein ganz besonderes Geschenk für die Familie Ausserhofer selbst, die Mitarbeiter der Unionbau GmbH und auch die Bevölkerung von Sand in Taufers, die zu vielen Geschichten und Bildern einen direkten Bezug hat.

 
100 Jahre Unionbau: Das Singbuch

„miteinander arbeiten, miteinander feiern“ Siegfried Ausserhofer hat in seiner Funktion als Präsident des Vereins für Feldforschung zusammen mit einigen Freunden über mehrere Jahre altes Liedgut, Tänze und Bräuche gesammelt und diese in einem Buch festgehalten. Es handelt sich dabei zum Großteil um alte Ahrntaler Lieder und Volkslieder. Des Weiteren beinhaltet das Singbuch Schlager aus den 60er Jahren und alte Studentenlieder. Alles zusammen wurden über 200 Lieder in diesem Werk veröffentlicht. Das Singbuch wurde ebenfalls anlässlich der 100 Jahr Feier der Unionbau GmbH am 2. Juni präsentiert. Der Familie Ausserhofer war es ein Anliegen, ihr 100jähriges Bestehen nicht bloß in einem Festakt zu feiern, sondern durch mehrere Aktionen, die wenn schon nicht für die nächsten 100 Jahre, dann doch so lange als möglich in den Köpfen und Herzen der Menschen präsent bleiben sollen.

MwSt.Nr. IT00159560218    IMPRESSUM    PRIVACY    COOKIES    STARTSEITE    DE | IT | EN